08.03.2021
Digitaler Spielplan im März

Nach dem großen Erfolg des ersten „digitalen Spielplans“ des Schauspielhauses im Jänner wird das Format im März fortgesetzt. Neu dabei sind „The Hills are Alive“, „Niemand wartet auf dich“ und – als Online-Premiere! – „Zitronen Zitronen Zitronen“. Tickets sind ab sofort buchbar unter shop.ticketteer.com/SchauspielhausGraz

Neben dem wieder aufgenommenen „Böhm“ steht nun auch eine weitere Produktion von Nikolaus Habjan bereit: „The Hills are Alive“ inszenierte und spielte er gemeinsam mit dem renommierten australischen Puppenspieler Neville Tranter. Die unterhaltsame Produktion, die im November 2019 Uraufführung am Schauspielhaus feierte, dreht sich um die nach Amerika ausgewanderte Familie Trüb, die an ihrem Lebensabend versucht in ihre Heimat zurückzukehren und dabei mit der österreichischen Bürokratie zu kämpfen hat.

Ebenfalls wieder auf dem digitalen Spielplan steht Markus Bothes Inszenierung von „Cyrano de Bergerac“, die auf den Kasematten für Begeisterungsstürme sorgte und sich auch als Stream großer Beliebtheit erfreute.

Weiters wird die eigens für die Kamera neu inszenierte Produktion „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans auf dem Online-Spielplan stehen. Susanne Konstanze Weber glänzt darin in drei unterschiedlichen Frauenrollen, die sich alle die Frage stellen, wie sie politische Verantwortung übernehmen und was sie zu einer besseren Welt beitragen können. Nachdem das Online-Stück zunächst für Gruppen und Schulklassen angeboten wurde, haben nun auch interessierte Einzelpersonen die Möglichkeit, die Inszenierung zu sehen und sich für ein moderiertes Nachgespräch zusammenzufinden.

Als Highlight des digitalen Spielplans feiert am 31. März die Online-Theaterversion von „Zitronen Zitronen Zitronen“ von Sam Steiner ihre digitale Premiere, bevor die Bühneninszenierung ihre deutschsprachige Erstaufführung erleben kann.

Tickets für den digitalen Spielplan sind ab sofort unter https://shop.ticketteer.com/SchauspielhausGraz verfügbar.

Termine:
Vorstellungsbeginn jeweils um 19:30 Uhr (bzw. für 24 Stunden verfügbar)

 

Mittwoch, 17.03. „Cyrano de Bergerac“ von Edmond Rostand, Regie: Markus Bothe

Freitag, 19.03. „The Hills are Alive“ von und mit Nikolaus Habjan und Neville Tranter
Im Anschluss besteht die Möglichkeit, online an einem moderierten Theaterdialog mit Vertreter*innen des Schauspielhauses teilzunehmen.

Samstag, 20.03. „Böhm“ von Paulus Hochgatterer, Regie und mit Nikolaus Habjan

Mittwoch, 24.03. „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, Regie: Jochen Strauch
Mit angeleiteter Diskussion im Anschluss an die Inszenierung.

Freitag, 26.03. „Cyrano de Bergerac“ von Edmond Rostand, Regie: Markus Bothe

Samstag, 27.03. „The Hills are Alive“ von und mit Nikolaus Habjan und Neville Tranter
Im Anschluss besteht die Möglichkeit, online an einem moderierten Theaterdialog mit Vertreter*innen des Schauspielhauses teilzunehmen.

Mittwoch, 31.03. Online-Premiere des inszenierten Theater-Streams „Zitronen Zitronen Zitronen“ von Sam Steiner
Im Anschluss besteht die Möglichkeit, online an einem moderierten Theaterdialog mit Vertreter*innen des Schauspielhauses, u. a. der Regisseurin Anne Mulleners, teilzunehmen.