Gott

von Ferdinand von Schirach

Inhalt

Jeder Mensch hat wohl den Wunsch, in vertrauter Umgebung schmerzfrei und friedlich aus der Welt zu scheiden. Doch wie oft geht er wirklich in Erfüllung? Krankheit, Unfall, Krieg, Hunger, Verzweiflung – verschiedene Umstände nehmen Menschen die Würde, die sich wohl jede*r für die letzten Stunden erhofft. Was aber wäre, wenn wir unser Lebensende selbst in die Hand nehmen? – Das neue Stück des Juristen und Autors Ferdinand von Schirach handelt vom Tod, der in einer immer älter werdenden Gesellschaft, der im Spannungsfeld von Moral, Recht, Religion und Politik unterschiedlich bewertet wird. In „Gott“ bildet das Publikum eine vielköpfige Ethikkommission, die verschiedene Expert*innen anhört und am Ende über den zukünftigen Umgang mit ärztlich assistiertem Suizid abstimmt. Ein spannendes Gedankenexperiment zu einem oft verdrängten Thema, das neue Erkenntnisse garantiert.

„Gott“ wird von Bernd Mottl (zuletzt „V0r Sonnenaufgang“ von Ewald Palmetshofer) inszeniert werden.

TERMINE
Fr, 04. Feb 19:30
PREMIERE
Di, 08. Feb 19:30
Mi, 16. Feb 19:30
Do, 17. Feb 19:30
Mehr anzeigen
ORT & DAUER
HAUS EINS
Hofgasse 11, A - 8010 Graz
PREMIERE
04. Februar 2022, HAUS EINS
Medien