Judas (360°)

Virtuelle Vorstellung mittels VR-Brille

Inhalt

Zu einem völlig neuen Theatererlebnis bittet das Schauspielhaus Graz: Der Monolog JUDAS, gespielt von Fredrik Jan Hofmann, ist ab 3. Juni als 360°-Filmaufnahme auf einer VR (virtual reality)-Brille für Besucher*innen im Foyer des Schauspielhauses erlebbar.

Die mobile Produktion, die ursprünglich zusammen mit der Katholischen und der Evangelischen Kirche Steiermark realisiert worden ist, wurde beinahe 70 Mal in verschiedenen Kirchen gezeigt.

Nun wird das Solo der holländischen Autorin Lot Vekemans, in einer neuen Form – der 360°-Technik – im Foyer des Schauspielhauses zu sehen sein. Die Figur des „Verräters“ Judas, die „schwärzer wurde als schwarz“, wie es im Stück heißt, wird nun nicht mehr nur inhaltlich aus jener Eindimensionalität zu lösen versucht, mit der sie jahrhundertelang dargestellt wurde, sondern auch technisch.

Der 360°-„Judas“ entstand in der frühgotischen Grazer Leechkirche, die nur wenige Gehminuten vom Schauspielhaus entfernt und die älteste Kirche von Graz ist.

In dem Text der flämischen Autorin Lot Vekemans erzählt Judas seine Version des Geschehens: ein bewegender Augenzeugenbericht,  eine philosophische Auseinandersetzung mit Schuld, Scham und Reue, die neue Perspektiven auf die uralte Geschichte jenes Verrats ermöglicht, der am Anfang des Christentums stand.


Informationen zum Prozedere:
Tickets sind online und persönlich (ab 2. Juni) im Ticketzentrum am Kaiser-Josef-Platz 10 erhältlich. Das Publikum wird gebeten, pünktlich zum gewählten Termin zu kommen. Der Publikumsdienst wird bei der Handhabung der VR-Brille behilflich sein. Durch Mitnahme eines eigenen Kopfhörers mit kleinem Klinkenanschluss (üblicher Stecker) kann die Tonqualität gesteigert werden.
Da nur eine begrenzte Anzahl VR-Brillen zur Verfügung steht, ist eine Buchung im Vorfeld erforderlich. Es können mehrere Brillen gleichzeitig gebucht werden.

Falls Sie als Gruppe kommen und ein Nachgespräch in Anspruch nehmen wollen, melden Sie sich bitte unter presse-sh@schauspielhaus-graz.com dafür an.

 

Judas (360°) – Virtuelle Vorstellung in einer VR-Brille
von 3. Juni bis 25. Juni
jeweils um 16:00 Uhr, 18:00 Uhr und 20:00 Uhr (außer sonn- und feiertags)
Dauer: ca. 1 Stunde
Ort: Schauspielhaus Graz / Foyer
Kosten: € 10

 

Schauspielhaus Graz zu Gast in der Leechkirche
JUDAS
Von Lot Vekemans
Aus dem Holländischen von Christine Bais und Alexandra Schmiedebach
MIT Fredrik Jan Hofmann

360°-FILMVERSION FÜR VR-BRILLE
JUDAS Fredrik Jan Hofmann
ORGEL DER LEECHKIRCHE Christian Iwan
FILMAUFNAHME UND SCHNITT Christoph Steffen / Michael Hartl
3D-SOUNDDESIGN Lukas Lechner
ORGANISATION Karla Mäder

Mit Dank an Alois Kölbl (Katholische Hochschulgemeinde Graz / Leechkirche)
und Gertraud Schaller-Pressler (Kirchen Kultur Graz) für die Unterstützung.

(Der Film basiert auf einer Inszenierung vom Schauspielhaus Graz, die seit 2016 als Live-Vorstellung ausschließlich in Kirchen gezeigt wird. Regie: Markus Kubesch, Bühne und Kostüm: Vibeke Andersen, Dramaturgie: Elisabeth Geyer; Informationen hierzu finden Sie HIER)

TERMINE
Mi, 03. Jun 20:00
PREMIERE
ORT & DAUER
ANDERE ORTE
Medien