Penthesilea / Der Abend nach dem Begräbnis der besten Freundin.

Heinrich von Kleist / Marlene Streeruwitz

Inhalt

Es war einmal ein kriegerisches Frauenvolk aus Kleinasien, das auf der Seite der Trojaner gegen die Griechen kämpfte. Homer ist dieser mythische Sonderfall der Geschichte nur eine Randnotiz in der „Ilias“ wert; Kleist, der unerfüllt unglücklich Liebende, macht 1808 ein ganzes Drama daraus. Bei ihm trifft die Amazonenkönigin Penthesilea auf den griechischen Helden Achill, sie verlieben sich ineinander und bekämpfen sich erbittert. Obwohl Achill überlegen ist, gibt er sich im Kampf geschlagen, um der Amazone als Liebender begegnen zu können. Doch im Moment des höchsten Glücks passiert das Unglück: Penthesilea tötet Achill aus Versehen. Einander widersprechende Gesellschaftsentwürfe der Herkunftsländer lassen keine lebbare Liebe zu; Gesetze aus alter Zeit, die dem lebendigen Gefühl in der Gegenwart widersprechen, sind tödlich.

Für viele Theaterleute zählt „Penthesilea“ zum sprachlich Schönsten, was in der deutschen Klassik geschrieben wurde. Allerdings gilt das sprachlastige Stück als „unspielbar“, auch wegen skurriler Szenen, in denen die Titelheldin im Wahnsinn mit Hunden und Elefanten über die Bühne jagt. Dies umzusetzen braucht Fantasie. Franz-Xaver Mayr, der zuletzt mit Elfriede Jelineks „Das Licht im Kasten (Straße? Stadt? Nicht mit mir!)“ und Thomas Bernhards „Heldenplatz“ überzeugte, wird auch hier wieder ein sprachmusikalisches Kunstwerk inszenieren.

Zeitgenössisch kommentiert wird der Klassiker von einem Text von Marlene Streeruwitz, „Der Abend nach dem Begräbnis der besten Freundin.“ Nach der Katastrophe folgt bei Kleist, wie so oft bei den männlichen Klassikern: ein Frauenopfer. Aber was für eins! Mit Worten bringt sich die Amazone um. Die beste Freundin von Streeruwitz’ Ich-Erzählerin hingegen hat nach zwei Jahren den Kampf gegen den Krebs verloren, die banalere, alltäglichere, modernere Todesursache.

REGIE Franz-Xaver Mayr
BÜHNE & KOSTÜME
Korbinian Schmidt
MUSIK Matija Schellander
DRAMATURGIE Franziska Betz
THEATERPÄDAGOGIK Viola Novak

Schauspielhaus Aktiv

MITLERNEN
Warm-up
Nachbereitung

MITSCHAUEN
Schauklub

MITREDEN
Theaterdialog am 22.03.2023

TERMINE
Fr, 10. Feb 19:30
PREMIERE
Fr, 17. Feb 19:30
Mi, 01. Mär 19:30
Do, 09. Mär 19:30
Mehr anzeigen
ORT & DAUER
HAUS EINS
Hofgasse 11, A - 8010 Graz
PREMIERE
10. Februar 2023, HAUS EINS
Medien