Trashland

Eine Bürger*innenbühne über Glanz und Schrott der Wegwerfgesellschaft

Inhalt

Dieses Spielzeitheft ist Müll. Irgendwann wird es nutz- und wertlos geworden sein, in eine Papiertonne geworfen werden, und weg ist es. Denken wir. Ist es aber nicht! Es ist nur aus unserem Blickfeld verschwunden.

587 Kilo Hausmüll produzieren Herr und Frau Österreicher derzeit pro Kopf pro Jahr. Damit liegen sie im guten europäischen Durchschnitt: irgendwo zwischen Spitzenreiter Dänemark (747 Kilo), wo aber zu fast 100 % recycelt wird, und Schlusslicht Rumänien (272 Kilo), das leider zu fast 100% verrotten lässt. Müll ist ein komplexes Problem. Und eine potente Metapher für das, was uns beschwert, was wir nicht mehr brauchen und froh sind loszuwerden: gedanklichen Müll zum Beispiel, überflüssige Informationen, nutzlose Grübeleien oder Ideen und Konzepte, die getrost auf dem Müllhaufen der Geschichte landen dürfen.

Die beiden griechisch-deutschen Regisseure Anestis Azas und Prodromos Tsinikoris haben 2016 in Athen mit migrantischen Putzfrauen die vielbeachtete und in ganz Europa gezeigte Produktion „Clean City“ realisiert, in der sie die rassistischen und faschistoiden Anteile am Konzept von „Reinheit“ und „Sauberkeit“ sichtbar gemacht haben. In Graz steigen sie nun in die Abfallwirtschaft ein und beschäftigen sich mit unseren dunklen Hinterlassenschaften.

Die Sache wird also kompliziert, sie stinkt und ist nicht appetitlich. Aber abgesehen davon ist Müll eine faszinierende Ressource, in der sich Geld und Geschichten verbergen über flüchtige Moden und dauerhafte Werte, das moderne Leben und die vielfältigen Herausforderungen der Zukunft.

Für diese Bürger*innenbühne suchen wir also Messies und Putzteufel, Straßenkehrer und Flaschensammler, Recyclingexpert*innen und Angestellte auf Mülldeponien; Menschen, die spannende Geschichten vom Abfall erzählen können oder solche, die etwas wissen vom Weg- werfen, Aufräumen, Verdrängen, Entsorgen, Recyceln, Kompostieren oder Loslassen.

INFOVERANSTALTUNG
Fr, 14.01.2022 um 18 Uhr (Treffpunkt im Foyer Schauspielhaus)
AUSWAHL-WORKSHOPS
Fr, 04.02.2022 abends oder
Sa, 05.02.2022 bzw.
So, 06.02.2022 ganztägig
PROBEN von 01.03.2022 bis 29.04.2022

REGIE Anestis Azas, Prodromos Tsinikoris
BÜHNE & KOSTÜME Eleni Stroulia
DRAMATURGIE Franziska Betz
THEATERPÄDAGOGIK Marcus Streibl-Harms

SCHAUSPIELHAUS AKTIV

MITLERNEN Vorbereitender Workshop, Warm-up, Lehrer*innenprobe
MITREDEN ÖH-Stückgespräch

ORT & DAUER
HAUS ZWEI
Hofgasse 11, A - 8010 Graz
PREMIERE
29. April 2022, HAUS ZWEI
Medien