21.05.2021
Pressemitteilungen
HAUS EINS
Der große Diktator

Ein Theaterstück nach dem Film von Charlie Chaplin | Regie: Clara Weyde | Premiere am 21. Mai 2021

1940 kam Charlie Chaplins erster Tonfilm in die Kinos. Gegen alle Widerstände realisiert, wurde „Der große Diktator“ zu einem seiner größten Erfolge. In der Doppelrolle als megalomaner Diktator und liebenswürdiger jüdischer Friseur, der aufgrund seiner physischen Ähnlichkeit mit dem „Führer“ verwechselt wird, entzauberte Chaplin die demagogischen Strategien Hitlers und gab dessen größenwahnsinnige Ambitionen der Lächerlichkeit preis. 

Nicht nur in ihrem Erscheinungsbild waren sich Chaplins Kunstfigur, der „Tramp“, und Adolf Hitler frappierend ähnlich; viele seiner Zeitgenossen verharmlosten Hitler als Clown, als nicht ernst zu nehmende Witzfigur. Von dieser folgenreichen Fehleinschätzung zeugt stellenweise auch „Der große Diktator“ – bei aller Schärfe und Präzision, mit der der nationalsozialistische Machtapparat darin parodiert wird. „Hätte ich etwas von den Schrecken in den deutschen Konzentrationslagern gewusst“, wird Chaplin später in seiner Autobiographie einräumen, „ich hätte ‚Der große Diktator‘ nicht zustande bringen, hätte mich über den mörderischen Wahnsinn der Nazis nicht lustig machen können.“ 

Mit diesem Wissen im Gepäck, ist die Inszenierung nicht an einer simplen Reproduktion der filmischen Vorlage interessiert, sondern sucht nach einer künstlerischen Auseinandersetzung auf der Höhe unserer Zeit, die nicht zuletzt eine Zeit erstarkender rechtsnationaler und antisemitischer Tendenzen sowie populistischer Verführungsstrategien ist. Die Diskrepanz zwischen filmischer Darstellung, historischer Wahrheit und zeitgenössischem Wissen befeuert die Auseinandersetzung mit einem Meisterwerk der frühen Tonfilmzeit zwei Generationen nach dessen Entstehung.

Regisseurin Clara Weyde inszenierte in der vergangenen Spielzeit das im Rahmen der Autorentheatertage am Deutschen Theater Berlin uraufgeführte Stück „ruhig blut“ von Eleonore Khuen-Belasi, das in Graz in HAUS ZWEI zu sehen war. Sie arbeitet im Schauspielhaus Graz erstmals in HAUS EINS.

Die Bilder sind bei Angabe des betreffenden Copyright zur honorarfreien Verwendung in Zusammenhang mit der Berichterstattung freigegeben.

DOWNLOADS
Schauspielhaus Graz_DER GROßE DIKTATOR_HAUS EINS_doc
Schauspielhaus Graz_DER GROßE DIKTATOR_HAUS EINS_pdf
BESETZUNG
ORT & DAUER
HAUS EINS
Hofgasse 11, A - 8010 Graz
Dauer: ca. 1 Stunde 50 Minuten
TERMINE
Sa, 20. Nov 19:30 - 21:20
Di, 30. Nov 19:30 - 21:20
Mi, 01. Dez 10:30 - 12:20
Fr, 17. Dez 19:30 - 21:20
Mehr anzeigen