Alexej Lochmann

Alexej Lochmann, geboren in Karaganda im heutigen Kasachstan, studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. In der Spielzeit 15.16 war er Mitglied des Schauspielstudios am Schauspiel Frankfurt. Mit der Inszenierung von „Fräulein Julie“ wurde Lochmann beim Festival Radikal Jung mit dem Kritikerpreis ausgezeichnet. In den vergangenen vier Spielzeiten gehörte er zum Ensemble des Düsseldorfer Schauspielhauses.

Ab der Saison 2020.2021 ist Alexej Lochmann Ensemblemitglied am Schauspielhaus Graz.

Spielzeit 2020.2021:

„Macbeth“ nach William Shakespeare von Heiner Müller, Regie: Stephan Rottkamp

„Making a Great Gatsby“ nach dem Roman von F. Scott Fitzgerald, Regie: Claudia Bossard

„Reineke Fuchs“, Epos in zwölf Gesängen von Johann Wolfgang von Goethe, Regie: Mina Salehpour

TERMINE
HAUS EINS
Do, 05. Nov 19:30 - 21:05
Sa, 14. Nov 19:30 - 21:05
Do, 26. Nov 19:30 - 21:05
Mi, 30. Dez 19:30 - 21:05
Fr, 30. Okt 19:30 - 22:10
Fr, 06. Nov 19:30 - 22:10
Fr, 13. Nov 19:30 - 22:10
Di, 29. Dez 19:30 - 22:10
Fr, 11. Dez 19:30
Mi, 16. Dez 19:30
Fr, 18. Dez 19:30
Di, 22. Dez 19:30
Sa, 16. Jän 19:30
So, 17. Jän 15:00
Mi, 20. Jän 19:30
Do, 21. Jän 19:30