Barbara Juch

Barbara Juch, geboren 1988 in Klagenfurt, lebt in Wien. Sie studierte Englische Literatur in Wien und als Fulbright Stipendiatin an der State University New York, sowie den Master in Critical Studies an der Akademie der bildenden Künste Wien. Juch arbeitet als Autorin und Künstlerin in zumeist interdisziplinären und kollaborativen Kontexten. 2017 erhielt sie gemeinsam mit Laura Nitsch den Cathrin-Pichler-Preis für ihre filmische Arbeit „Elemente einer Landschaft“. Mit Claudia Bossard erarbeitete sie u. a. „Das Werk“ von Elfriede Jelinek am Kosmos Theater Wien und „Making a Great Gatsby“ am Schauspielhaus Graz. 2020 erschien im Verlagshaus Berlin ihr Lyrik-Debüt „BARBARA“.

Spielzeit 2021.2022:

„Making a Great Gatsby“ nach F. Scott Fitzgerald, Regie: Claudia Bossard

TERMINE
HAUS EINS
Mi, 26. Jän 19:30 - 21:35
Sa, 29. Jän 19:30 - 21:35
Do, 10. Feb 19:30 - 21:35
Fr, 11. Feb 10:30 - 12:35
Fr, 18. Feb 19:30 - 21:35