Belén Montoliú García

Belén Montoliú, geboren in Madrid (Spanien), studierte Bildende Kunst an der Universität Complutense in Madrid, Kostümbild an der Universität der Künste Berlin und Theater- und Musikmanagement an der LMU München.

Seit 2006 arbeitet sie in Spanien und Deutschland als freischaffende Kostüm- und Bühnenbildnerin mit Regisseur*innen wie Miriam Tscholl, Marguerite Donlon, Marco Carniti, Amy Stebbins, Felix Seiler, Manuel Schmitt und Rodrigo Garcia. Von 2016 bis 2018 war sie Kuratorin der Festspiele Zürich 2018.

Engagements führten sie u. a. an die Deutsche Oper Berlin, an das Nationaltheater (CDN) Madrid, an das Teatros del Canal Madrid, an das Staatsschauspiel Dresden, an das Theater für Niedersachsen Hildesheim und die Bayerische Staatsoper sowie an Festivals wie das Politik im Freien Theater in Dresden, Kunstenfestivaldesarts in Brüssel, das Festival de Otoño in Madrid, das Berliner Theatertreffen, das Malta-Festival Poznań, die Münchener Biennale, das Festival d'Automne in Paris oder der Steirische Herbst in Graz.

Spielzeit 2020.2021:

„Was zählt. Ein Ensemble-Liederabend mit Texten von Grazer Bürger*innen“, Text & Regie: Miriam Tscholl

TERMINE
HAUS EINS
Fr, 15. Jän 19:30
Di, 19. Jän 19:30
Mi, 27. Jän 19:30
Sa, 06. Feb 19:30
Mi, 24. Feb 19:30
Fr, 26. Feb 19:30
So, 07. Mär 15:00
Do, 18. Mär 19:30