Christoph Steiner

Christoph Steiner, 1991 in Graz geboren, begann im Herbst 2012 das Schauspielstudium an der Akademie für Darstellende Kunst in Ludwigsburg. 2014 wechselte er an die Kunstuniversität Graz und gewann 2015 den Ensemblepreis des deutschsprachigen Schauspielschultreffens. Er präsentierte 2016 seine Diplomarbeit „WOLF - Ein Stück für Erwachsene in Kinderschuhen“.
Erstmals war Christoph Steiner als Emil in dem Next Liberty-Familienmusical „Emil und die Detektive“ in der Oper Graz zu sehen und seit der Spielzeit 2016/17 ist er festes Ensemblemitglied am Next Liberty.
2017 gewann er zusammen mit seinem Schauspielkollegen Michael Großschädl den „STELLA-Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum“ für ihre herausragende darstellerische Leistung in dem Theaterstück „Patricks Trick“.
Neben seinem Engagement im Next Liberty singt er in einer Band, ist als Autor tätig und wurde österreichischer Poetry-Slam-Meister 2016. Er bringt mit Yannick Steinkellner das Poetry Slam-Format "Dead or Alive" in einer Kooperation mit "Performte Literatur und Slam Steiermark" (Plus) an das Next Liberty.


Spielzeit 2019.2020
Best of Poetry Slam, 30. Dezember, HAUS EINS

Spielzeit 2014.2015:
In dieser Spielzeit war Christoph Steiner in William Shakespeares Der Widerspenstigen Zähmung, einer Schauspielhaus-Kooperation mit dem Institut für Schauspiel der Kunstuniversität Graz, in Regie von Holle Münster zu sehen. Die Probebühnen-Premiere erfolgte am 4. Oktober 2014.