Flora Udochi Egbonu

Ich, Flora Udochi Egbonu wurde 1999 in Wien, der (angeblich) lebenswertesten, jedoch (bestimmt) unfreundlichsten Stadt Europas geboren. 

In meinen Anfängen beschäftigte ich mich an der Technischen Universität Wien mit „Geodäsie und Geoinformationen“, einem Feld, das wenigen bekannt ist, aber im world wide web sehr explizit beschrieben wird. Siehe: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Geodäsie

Wie das so ist im Leben: Eine 180-Grad-Wendung mit 20 Jahren und ich landete in Graz an der Schauspielschule. Nach einem Jahr und ein paar Monaten verschlug es mich wegen Heimweh nach der Großstadt in die Weltmetropole Paris an das Conservatoire nationale supérieur d’art dramatique. 

Zu einer der noch wenigen, aber lebensverändernden Bühnenrollen, zählt die Fliege in „Das tapfere Schneiderlein“ im Nataly Sats Theater in Moskau 2016 unter der Regie von Jevgenij Sitochin. Ab Mai 2023 werde ich in der Rolle „Jaz“ von Koffi Kwahulé in der Wabe Berlin zu sehen sein. 

Jetzt aber erstmal voller Freude Moby Dick unter der Regie von Lorenz Nolting am Schauspielhaus Graz.

TERMINE
HAUS ZWEI
Do, 09. Feb 20:00 - 21:20
Sa, 18. Feb 20:00 - 21:20
Di, 21. Mär 20:00 - 21:20
Sa, 25. Mär 20:00 - 21:20