Grigory Shklyar

Grigory Shklyar, geboren in Russland, wuchs in St. Petersburg und Innsbruck auf, wo er Vergleichende Literaturwissenschaft studierte. Seit 2017 ist er als freischaffender Videokünstler und Regisseur tätig. Seine Arbeiten führten ihn u. a. an das Saarländische Staatstheater, das Staatstheater Darmstadt, das Staatstheater Braunschweig und an die Théâtres de la Ville de Luxembourg. Zuletzt widmete er sich verstärkt dem Theaterfilm. Dabei entstanden Arbeiten u. a. für das Theater Rampe Stuttgart, Staatstheater Braunschweig und TD Berlin/E-Werk Freiburg. Grigory Shklyar ist Mitbegründer des Korso-op.Kollektivs und war Stipendiat des Heidelberger Stückemarkts.

Saison 2021.2022:

„was zündet, was brennt“ von Magdalena Schrefel, Regie: Marie Bues