Helene Thümmel

geboren 1990 in Graz

Helene Thümmel studiert seit 2009 Architektur in Graz und arbeitet seit 2010 bei Theaterproduktionen im Bereich Bühnenbild und Kostüm für das Theater im Bahnhof, Theater am Ortweinplatz, Theater T'eig, Vorstadttheater und Schauspielhaus Graz.

Künstlerisch arbeitet sie im Bereich von Video, Fotografie, Grafik, Installation und bewegt sich zwischen analogen und digitalen Medien.

Spielzeit 2019.2020:
„Jugend ohne Gott. Eine Rekonstruktion“, Koproduktion mit dem Vorstadttheater Graz, Ödön von Horvath, Regie: Ed. Hauswirth

Spielzeit 2018.2019:
„Die Verwandlung“ von Franz Kafka, Regie: Ed. Hauswirth
„Jugend ohne Gott. Eine Rekonstruktion“, Koproduktion mit dem Vorstadttheater Graz, Ödön von Horvath, Regie: Ed. Hauswirth

Spielzeit 2016.2017:
 „Herz der Finsternis“, einer Koproduktion mit dem Vorstadttheater Graz, Regie: Ed. Hauswirth 

Spielzeit 2015.2016:
„Jugend ohne Gott. Eine Rekonstruktion“, Koproduktion mit dem Vorstadttheater Graz, Ödön von Horvath, Regie: Ed. Hauswirth

Spielzeit 2014.2015:
 „Lumpazigeist Höllenangst Umsonst“, ein Polterabend mit Johann Nestroy, Regie: Helmuth Köpping & Ed. Hauswirth 
„Jugend ohne Gott. Eine Rekonstruktion“, Koproduktion mit dem Vorstadttheater Graz, Ödön von Horvath, Regie: Ed. Hauswirth

Spielzeit 2013.2014:
„Jugend ohne Gott. Eine Rekonstruktion“, Koproduktion mit dem Vorstadttheater Graz, Ödön von Horvath, Regie: Ed. Hauswirth

Spielzeit 2012.2013:
„Jugend ohne Gott. Eine Rekonstruktion“, Koproduktion mit dem Vorstadttheater Graz, Ödön von Horvath, Regie: Ed. Hauswirth