Lydia Huller

Geboren 1991 in Freiburg, schloss Lydia Huller im Juli 2016 ihr Kostüm- und Bühnenbildstudium an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart ab. Während des Studiums entstanden unter anderem bühnen- und kostümbildnerische Arbeiten an der Akademie für Darstellende Kunst in Ludwigsburg und der Musikhochschule Freiburg. Von 2015 bis 2018 entwarf sie unter anderem Bühnen- und Kostümbilder für das das Schauspiel Frankfurt, das Pfalztheater Kaiserslautern, die Neuköllner Oper, das Staatstheater Mainz, das Theater und Orchester Heidelberg, das Schauspiel Leipzig und das Theater Freiburg. Im Rahmen der Musiktheatertage Wien 2015 entwickelte sie Konzept und Ausstattung für „Ödipus Lost“. Gemeinsam mit Goldstaub e.V. entstanden 2016 Raum- und Kostümkonzept zu „Rat Krespel“, der ersten Gehörlosen-Oper.

Spielzeit 2020.2021:

„jedermann (stirbt)“ von Ferdinand Schmalz, Regie: Daniel Foerster

Spielzeit 2019.2020:

„jedermann (stirbt)“ von Ferdinand Schmalz, Regie: Daniel Foerster


Spielzeit 2018.2019:

„The Fountainhead (Die Spitze der Fontäne)“, nach dem Roman von Ayn Rand, Regie: Daniel Foerster