Manuel Riegler

Manuel Riegler, geboren in St. Pölten, Österreich, lebt und arbeitet in Wien als Komponist, Produzent und Schlagzeuger zeitgenössischer Musik. Seine Praxis verschränkt Field Recordings und Klangsynthese, mikroskopische Polyrhythmik und Polyphonie der Antike und übersetzt die traditionelle Formensprache von Musikstücken in neue Kompositionen. Als Musiker und Performer ist er in verschiedenen Bandprojekten sowie für Theater, Tanz und Performance tätig, zuletzt mit Lau Lukkarila (Kneading to the 3rd Millennia, 2021; Nyxxx, 2020; Ausbruch Ufffxxx, 2020), Lukkarila/Lomoschitz/Amankulov (G.E.L. - TQW, 2021), D.ID – Katharina Illnar, Emmanuel Obeya, Liz King, Max Biskup (AIR, 2021), Rebecca Merlic (Glitchbodies, 2021; The City as a House, 2020), Theater Nuu (Blub, 2021; La Bum, 2019; Schrott, 2017), Dagmar Dachauer und Kilian Immervoll (Feline Project, 2019), Eli Keszler (Chasing Homer - Wiener Festwochen, 2019), Marta Navaridas (Onírica, 2019), Eva-Maria Schaller (What We Hold Inside, 2019; Voices, 2018) und Adriana Cupides (The Gap in Between - WUK Performing Arts, 2018).

Außerdem war Manuel Riegler unter anderen in den Bands Wealth (mit Michael Lahner), Shrack (mit Peter Kutin, David Schweighart, Stefan Fraunberger) und Francis International Airport als Schlagzeuger tätig.

In Zusammenarbeit mit der Künstlerin und Filmemacherin Marlies Pöschl vertonte er mehrere Kurzfilme, die unter anderem bei der Diagonale Graz, Cinema Verité Festival in Teheran oder bei Antimaterie in Victoria BC Kanada gezeigt wurden. Für das Donaufestival Krems 2016 kreierten sie die audiovisuelle Multikanalinstallation „Complex“.

2021 wird Manuel Riegler sein Debütalbum unter seinem Solo-Synonym „Raschel“ veröffentlichen.

Spielzeit 2020.2021:

„HAUSGEIST or I Wish You Were Here“, Uraufführung, Konzept: Navaridas & Deutinger, Text: Alex Deutinger, Regie & Choreografie: Marta Navaridas

TERMINE
HAUS ZWEI
Di, 21. Sep 20:00 - 20:50
Fr, 08. Okt 20:00 - 20:50