Cello-Spielerin

Olena Mishchii

Olena Mishchii wurde 1987 in Kiew, Ukraine, geboren. Mit
sechs Jahren begann sie ihre Musik-Karriere. Sie lernte in Kiew in der Spezialmusikschule für begabte Kinder N.V. Lysenko und ab 2005 an der Nationalmusikakademie P. I. Tschaikowsky. Als junge Cellistin war sie bereits Mitglied des Nationalrundfunkorchesters der Ukraine und Substitut der Nationaloperette. Seit 2007 lebt sie in Graz, wo sie Cello bei Kerstin Feltz sowie Kammermusik bei Chia Chou an der Kunstuniversität Graz studiert. Olena Mishchii ist Preisträgerin diverser internationaler Wettbewerbe. Sie bekommt zahlreiche Einladungen und tritt regelmäßig in verschiedenen Besetzungen (Orchester, Quartett, Trio, Duo, Solo) bei Veranstaltungen und Konzerten in Graz wie auch außerhalb auf. Zudem ist sie als Musiklehrerin tätig. 2010 nahm sie als Artistin des Austrian Pavillons an der Weltausstellung „EXPO 2010“ in Shanghai, China teil.

Spielzeit 2016.2017:
In der Spielzeit 2016.2017 war Olena Mishchii weiterhin als Musikerin im musikalischen Theaterabend „Trümmerfrauen, Bombenstimmung“ von Sandy Lopičić zu sehen.
Spielzeit 2015.2016
In der Saison 15.16 spielte Olena Mishchii das Cello in Joël Pommerats „Kreise / Visionen“ in der Regie von Dominique Schnizer.
Außerdem wirkte sie als Musikerin im musikalischen Theaterabend „Trümmerfrauen, Bombenstimmung“ von Sandy Lopičić mit.