Pia Maria Mackert

Pia Maria Mackert arbeitet seit 1993 als Bühnen- und Kostümbildnerin in Schauspiel und Oper, unter anderem am Hamburger Schauspielhaus, dem Akademietheater Wien, Oper und Schauspiel Frankfurt, dem Staatschauspiel Dresden, an den Staatstheatern in Darmstadt, Hannover und Karlsruhe, den Theatern Freiburg, Wuppertal und Bonn, am Düsseldorfer Schauspielhaus, dem Nationaltheater Mannheim sowie am Theater Dortmund.

2014 war sie für den Faust-Preis in der Kategorie Ausstattung sowie 2021 für ihr Bühnenbild zu „Die Jagdgesellschaft“ am Akademietheater für den Nestroy-Preis in der Kategorie Ausstattung nominiert.

Im Februar 2016 entwarf Pia Maria Mackert das Set-Design für den ersten Axel-Springer-Award für Digitalen Journalismus (Preisträger: Marc Zuckerberg).

Spielzeit 2021.2022:

„was zündet, was brennt“ Uraufführung von Magdalena Schrefel, Regie: Marie Bues

TERMINE
HAUS ZWEI
Fr, 10. Jun 18:00 - 19:10