04.11.2023 , Pressemitteilung
PDF-Download

Leonce & Lena – nowhere to run, Premiere am 04.11.2023

Für ihre Theaterfassung am Schauspielhaus Graz kombiniert Regisseurin und Autorin Rebekka David den Dramentext mit eigens für Büchners Figuren verfassten Texten, die in eine aktuelle Debatte führen: In »Leonce und Lena« verweigern die beiden jungen Menschen noch ihr dynastisches Schicksal, einander zu heiraten. Inder Übertragung »nowhere to run« von Rebekka David wird daraus die Ablehnung der Erbschaft von zwei Großkonzernen und viel mehr noch die Verweigerung einer ganzen jungen Generation, den Arbeitsethos und das Wirtschaften der Eltern und Großeltern zu übernehmen – auch wenn oder gerade weil der Mangel an alternativen Vorstellungen hierzu groß ist. Sinn und Unsinn von Arbeit werden so zum zentralen Thema dieser Auseinandersetzung mit den Figuren Leonce, Lena und Valerio

 

Dauer: ca. 1:55 Stunden, keine Pause

Die Fotos sind bei Angabe des Copyrights © Lex Karelly zur honorarfreien Verwendung in Zusammenhang mit der Berichterstattung freigegeben.

Nächste Termine

Fr, 01.03.2024
19:30–21:25
Schauspielhaus
Lustspiel
von Georg Büchner, Rebekka David & Ensemble
Besetzung & Team
  • Regie: Rebekka David
  • Bühne & Video: Robin Metzer
  • Kostüme: Anna Maria Schories
  • Musik: Camill Jammal
  • Licht: Viktor Fellegi
  • Dramaturgie: Jonas Hennicke
Freier Verkauf, €7,50 bis € 61
Fr, 19.04.2024
19:30–21:25
Schauspielhaus
Zum letzen Mal
Lustspiel
von Georg Büchner, Rebekka David & Ensemble
Besetzung & Team
  • Regie: Rebekka David
  • Bühne & Video: Robin Metzer
  • Kostüme: Anna Maria Schories
  • Musik: Camill Jammal
  • Licht: Viktor Fellegi
  • Dramaturgie: Jonas Hennicke
Supertag (-30% mit dem Vorteilscode: Supertag) und Freier Verkauf, € 7,50 bis € 61