Schauspielhaus Graz

  • Der Bürger als Edelmann

    Ballettkomödie von Molière und Jean-Baptiste Lully
    Koproduktion mit der Oper Graz
    PREMIERE am 27.04.2024, 19.30 Uhr, Oper Graz

  • Die Party

    Uraufführung

    Eine Einkreisung von Ulrike Haidacher
    Nächste Vorstellung: 02.05.2024, 20.00 Uhr, Schauraum

  • Best-of-Abo

    3 aus 6 Vorstellungen der Spielzeit 2023/24 wählen und bis zu – 25 % sparen

  • Carmilla

    Eine steirische Vampir-Satire nach Sheridan Le Fanu
    Nächste Vorstellung: 02.05.2024, 19.30 Uhr, Schauspielhaus

  • Der Nebel von Dybern

    Drama von Maria Lazar
    Nächste Vorstellung: 04.05.2024, 19.30 Uhr, Schaupielhaus

  • Prima Facie

    Ein Kreuzverhör von Suzie Miller
    Nächste Vorstellung: 23.05.2024, 19.30 Uhr, Schauspielhaus

  • 28 Milliarden

    Uraufführung
    in Kooperation mit dem Institut für Schauspiel der Kunstuniversität Graz
    von Paula Kläy und Guido Wertheimer
    Nächste Vorstellung: 24.05.2024, 20.00 Uhr, Schauraum

  • Schwabgasse 94

    Eine Hommage an Werner Schwab
    Nächste Vorstellung: 10.05.2024, 19.30 Uhr, Schauspielhaus

    Mi, 24.04.2024
    18:00–22:00
    Konsole
    Besetzung & Team
    • mit: F. Wiesel
    Eintritt frei!
    Mi, 24.04.2024
    19:30–21:30
    Schauspielhaus
    Gastspiel
    Musikalische Campsite Storys
    mit Miriam Bichler, Sandy Lopičić, Vesna Petković, Norbert Wally
    Freier Verkauf, € 5 bis € 30
    Do, 25.04.2024
    20:00–22:00
    Redoutensaal
    Eine Shared Reading-Reihe
    In Kooperation mit dem DRAMA FORUM Graz
    Gast: Armela Madreiter
    Freier Verkauf, Teilnahme kostenlos!
    Fr, 26.04.2024
    20:00
    Schauraum
    Premiere
    Eine innenpolitische Abrechnung
    vom Institut für Medien, Politik und Theater
    »Heimat bist Du toter Töchter«
    Freier Verkauf, € 12 / € 8 (erm.)
    Eine Koproduktion mit der Oper Graz und den Grazer Philharmonikern
    Sa, 27.04.2024
    19:30
    Oper Graz
    Premiere
    Eine Koproduktion mit der Oper Graz und den Grazer Philharmonikern
    Comédie-ballet in fünf Akten (1670)
    von Molière und Jean-Baptiste Lully
    In deutscher und französischer Sprache mit deutschen Übertiteln
    Besetzung & Team
    • L’Elève du Maître de musique | La Musicienne | Musicienne italienne: Anna Brull
    • Musicien | Espagnol | Poitevins | Priester 1: Sebastian Monti
    • Musicien | Espagnol | Priester 2: Franz Gürtelschmied
    • Poitevins | Priester 3: Euiyoung Peter Oh
    • Musicien | Musicien italien | Espagnol | Priester 4: Markus Butter
    • Der Oberpriester: Wilfried Zelinka
    • Herr Jourdain: Tim Breyvogel
    • Frau Jourdain | Musiklehrer: Karola Niederhuber
    • Lucile, ihre Tochter | Tanzlehrer: Otiti Engelhardt
    • Nicole, ihr Dienstmädchen | Kompositionsschülerin: Luiza Monteiro
    • Cléonte, ein junger Mann | Schneidermeister: Mario Lopatta
    • Covielle, sein Diener | Fechtmeister: Oliver Chomik
    • Dorante, Graf | Professor: Franz Solar
    • Dorimène, Baronin: Luisa Schwab
    • Schrittschnittspezialist | Erster Diener | Tänzer | Orchestermusiker: Philipp Imbach
    • Es tanzen: Naomi Bethke, Isabel Edwards, Lorenzo Galdeman
    • Musikalische Leitung: Konrad Junghänel
    • Regie: Matthias Rippert
    • Choreographie: Louis Stiens
    • Ergänzende Komposition: Robert C.A. Pawliczek
    • Bühne: Fabian Liszt
    • Kostüme: Johanna Lakner
    • Dramaturgie: Katharina John, Emily Richards
    Einführung eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn. Im Anschluss öffentliche Premierenfeier!
    Premieren-Abo und Freier Verkauf, € 8 bis € 89

    Abonnements

    Alle Abos im Überblick

    Sie erhalten bis zu 25% Ermäßigung auf den regulären Ticketpreis und haben Ihr Ticket für alle neuen Inszenierungen, ganz ohne Anstehen oder Telefonschleife.

    Hier geht es zu den Schauspielhaus-Abos

     

    Outreach

    Theaterpädagogik & Vermittlung

    Vermittlung, Theaterpädagogik, Outreach, Bildungsarbeit, Partizipation …
    Unser Anliegen hat viele Namen.

    Der Weg mag variieren, doch das Ziel ist jeweils dasselbe: Theater als Kunstform gemeinsam zu verstehen, es als einen Ort des gesellschaftspolitischen Austauschs zu etablieren, Offenheit und Nähe zu erzeugen – also über den Vorstellungsbesuch hinaus eine Gemeinschaft
    zwischen dem Publikum und den Theaterschaffenden herzustellen, zwischen der Stadtgesellschaft und ihrem Theater. Zwischen Ihnen, euch, uns.

    Mehr Infos

     

    Spielzeit 2023/24

    Zum Durchblättern

     

    Bei Interesse an der gedruckten Ausgabe des Spielzeithefts 2023/24 des Schauspielhaus Graz, senden Sie eine E-Mail an presse-sh@schauspielhaus-graz.com.

     

    Empfehlungen