Mitlernen

FÜR SCHÜLER*INNEN

Einen Workshop buchen – wie geht das?

Haben Sie sich für eine Inszenierung entschieden, die Sie mit Ihrer Gruppe besuchen wollen und zu der Schauspielhaus Aktiv einen Workshop anbietet, bitten wir Sie, per Mail mit uns Kontakt aufzunehmen. Die Workshopbuchung vereinfacht sich, je mehr Informationen wir zur Verfügung haben. Daher bitten wir Sie, uns in einem Mail folgende Informationen zukommen zu lassen.

Wir brauchen von Ihnen:

* Name und Mobilfunknummer der buchenden Person für weitere Absprachen
* Das Stück, für dass Sie einen Workshop buchen wollen
* Angabe zur Schule, wie Schulart, Anschrift und sollte der Workshop an Ihrer Schule stattfinden ggf. die Räumlichkeit.
* Angaben zur Gruppe, wie Klassenstärke und Alter
* Zwei Terminvorschläge in der zeitlichen Nähe Ihres Aufführungsbesuches
Sobald wir diese Informationen zur Verfügung haben, melden wir uns bei Ihnen und finalisieren den Termin und bekommen eine schriftliche Bestätigung. So sollte Ihrem inszenierungsvorbereitenden Workshop nichts mehr im Wege stehen. Gerne führen wir den Workshop an Ihrer Schule, aber ebenso an/in unserem Haus durch. Sollte der Workshop an Ihrer Schule stattfinden, bitten wir Sie, einen ausreichend großen Raum zur Verfügung zu stellen. Ab einer Gruppengröße von 25 Personen wird die Gruppe geteilt und von zwei oder mehr Theaterpädagog*innen geleitet. Die Workshops bedürfen keiner Vorbereitung, weder formaler oder inhaltlicher Natur.

Vorbereitende Workshops in der Saison 21.22

In vorbereitenden Workshops (digital oder analog) ermöglichen wir Gruppen und Schulklassen einen spielerischen Zugang zu Themen, Texten und Figuren ausgewählter Inszenierungen. 

In der Spielzeit 21.22 bieten wir zu folgenden Inszenierungen einen vorbereitenden Workshop an:

„Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare, ab 29. April

„Macbeth“ nach William Shakespeare von Heiner Müller, ab 28. Mai

„Garland“ von Svenja Viola Bungarten

„Making a Great Gatsby“ nach dem Roman von F. Scott Fitzgerald

„Das Licht im Kasten (Straße? Stadt? Nicht mit mir!)“ von Elfriede Jelinek

„Der Bau“ von Franz Kafka

Zu folgenden Wiederaufnahmen bieten wir außerdem einen vorbereitenden Workshop an:

„Der große Diktator“ nach dem Film von Charlie Chaplin

„Heldenplatz“ von Thomas Bernhard

„Judas“ von Lot Vekemans

Anmeldung & Kosten

Kosten analog: € 2 pro Person, kann im Schauspielhaus oder in der Schule stattfinden, die Anfahrt ist inkludiert.
Kosten digital: € 1 pro Person
Dauer: Zwischen einer und drei (Zeit-)Stunden.

Anmeldung unter 0316 8008 3333 oder unter schauspielhaus-aktiv@schauspielhaus-graz.com bzw. viola.novak@schauspielhaus-graz.com

Unser Präventionskonzept mit Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 finden Sie hier.

Inhaltliches Warm-up

Liebe Schulklasse! Wir treffen Euch 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn zu einem gemeinsamen Warm-up. Dabei werdet Ihr inhaltlich kreativ, kurz und lustvoll auf die Theatervorstellung eingestimmt. Den Moment bevor es los geht, erleben wir somit mit Euch gemeinsam in dieser Spielzeit neu.

Information & Anmeldung

Termine & Dauer: auf Anfrage, Beginn: 18.30 Uhr, ca. 30 Minuten

Nachbereitung

Was passierte, irritierte, amüsierte oder bewegte? Dieses Format bietet die Möglichkeit, nach dem Theaterbesuch das Gesehene konstruktiv-kritisch zu reflektieren, Meinungen und Gedanken auszutauschen und spielerisch nachwirken zu lassen.

Information & Anmeldung

Keine Kosten!
Dauer: Eine Schulstunde
schauspielhaus-aktiv@schauspielhaus-graz.com oder unter 0316 8008 3333 (Büro Schauspielhaus Aktiv)

Theaterwerkstatt

Zu ausgewählten Themen entwickeln und probieren Gruppen fünf Tage lang eine Werkschau, die am letzten Tag in der jeweiligen Institution, im öffentlichen Raum oder im Schauspielhaus präsentiert wird.

Anmeldung & Kosten

Kosten: € 100 pro Gruppe
Anmeldung: schauspielhaus-aktiv@schauspielhaus-graz.com

WIR*! – ein verbindender Theaterworkshop

In Zeiten wie diesen kann Theater einen wichtigen Beitrag leisten, um Gemeinschaftssinn zu stärken und das MITEINANDER in den Vordergrund zu rücken. In unserem zweistündigen Theaterworkshop „WIR*!“ setzen sich Schüler*innen spielerisch mit aktuellen Themen auseinander und gehen gestärkt als Gemeinschaft aus dem Workshop heraus.

Informationen & Anmeldung

Konzipiert für Schüler*innen ab 14 Jahren. Es sind keine Theatervorkenntnisse notwendig.

Kosten: € 2 pro Person

Anmeldung unter schauspielhaus-aktiv@schauspielhaus-graz.com

Klassik meets Future!

Mit einem Kombi-Ticket einen Einblick in die Vielfalt der klassischen Texte und des zeitgenössischen Theaters bekommen: Kafkas „Der Bau“ und Shakespeares „Macbeth“ zusammen im Paket, beide klassische Literatur, aber völlig neu und anders umgesetzt. Bei gleichzeitiger Buchung ist dabei der vorbereitende Workshop kostenlos.

Außerdem freuen wir uns darauf, die Produktion „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans aus dem digitalen Raum nun auch wieder auf die reale Bühne zu bringen. Und zwar in der gesamten Steiermark – auch in Ihre Aula, wenn Sie die Vorstellung zum Thema „Demokratie“ nicht nur für die Schule, sondern für Ihren Ort unter Einbeziehung der Lokalpolitik organisieren möchten. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte karla.maeder@schauspielhaus-graz.com.

Weitere Informationen & Buchung von KLASSIK MEETS FUTURE! unter schauspielhaus-aktiv@schauspielhaus-graz.com

Klassenzimmerstück Niemand wartet auf dich

Jetzt neu kommt das Schauspielhaus in Ihr Klassenzimmer – ob in den Präsenzunterricht oder auf die Bildschirme!

Mit „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans (in der Steiermark bekannt durch das Erfolgsstück „Judas“) haben wir eine Inszenierung im Angebot, die sich auf lustvolle Weise mit der Frage auseinandersetzt, welche Verantwortung jede*r Einzelne von uns in der Gesellschaft hat und wie man dieser nachkommen kann.

Dabei stehen drei Frauenfiguren im Zentrum, alle gespielt von Susanne Konstanze Weber, die in ganz eigenen Worten von ihren Gedanken, Wünschen und dem Kampf erzählen, etwas in dieser Welt zu verändern – im Kleinen wie im Großen. Dabei ist es fester Bestandteil des Stückes, am Ende noch einmal selbst zu Wort zu kommen, zu diskutieren und damit zu erfahren, welche Rolle man selbst im großen Ganzen spielt oder spielen möchte.

Mehr über den Inhalt des Stückes finden Sie HIER.

Unsere digitale Version von „Niemand wartet auf dich“ ist eine extra für Gruppen inszenierte Variante des Live-Stückes, die es erlaubt Theater im Schulkontext zu erleben und sich mit dem Thema Demokratie und Mitbestimmung auseinanderzusetzen, ohne darauf warten zu müssen, dass Ausflüge ins Theater wieder möglich sind. Dieses Angebot richtet sich an Schulklassen ab der 9. Schulstufe aufwärts bzw. ab 16 Jahren und eignet sich besonders für die Fächer Politische Bildung und Deutsch. Eine Anbindung an Themenkomplexe wie Demokratie, Nachhaltigkeit und aktuelle aktivistische Bewegungen („Fridays for Future“, „Black Lives Matter“) bietet sich besonders an.

Unser „Niemand wartet auf dich“-Paket besteht aus dem digitalen Stückbesuch sowie einem nachbereitenden Workshop, in dem mit theaterpädagogischen Methoden Inhalte des Stückes nachreflektiert und noch einmal anders erlebt werden. Eine ausführliche Anleitung für den Workshop ist inkludiert, dieser kann aber auch von eine*r Theaterpädagog*in von Schauspielhaus Aktiv übernommen werden. Gerne versuchen wir auch ein moderiertes Online-Nachgespräch mit der Hauptdarstellerin zu vermitteln!

Laden Sie sich gerne die Preview unseres Begleitmaterials herunter und überzeugen Sie sich selbst.

Infos und Kosten

„Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans

Film: 45 min
inkl. ausführlichem Begleitmaterial + Workshopanleitung
Preis für Schulklassen: 1€ p. P., auf Rechnung

Buchung & Kontakt

E-Mail:
schauspielhaus-aktiv@schauspielhaus-graz.com

Tel: +43 664 8185 658

Der Theaterbus – gratis Fahrten für Schulen ohne öffentliche Verkehrsanbindung

Die Oper Graz, das Schauspielhaus Graz und das Next Liberty übernehmen für das Sommersemester des laufenden Schuljahres für insgesamt 12 Klassen aus 6 unterschiedlichen Schulen der Steiermark die Finanzierung der Fahrtkosten ins Theater und wieder zurück.

Dieses Angebot gilt für alle Schulen, die keine Möglichkeit haben, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Theaterhäusern zu reisen und auf die Finanzierung eines Busunternehmens angewiesen sind.

Wie funktioniert der Theaterbus?

Je zwei Schulklassen einer Schule (ein Bus pro Schule für zwei Klassen) können sich zusammenschließen und für eine vom jeweiligen Theater angebotene Inszenierung per E-Mail bewerben. Nach Auswahl der gewünschten Inszenierung prüfen die Klassen die Platzkapazitäten des ausgewählten Vorstellungstermins (via Website des jeweiligen Theaters) und übermitteln eine Bewerbung, in der folgende Fragen beantwortet werden sollen: Warum sollen zwei Klassen eurer Schule diese Reise zum Theater finanziert bekommen? Wer seid ihr? Wofür interessiert ihr euch und warum wollt ihr genau dieses Theaterstück sehen? Und an welchem Termin?

 

Die Anmeldung zum Theaterbus ist bereits geschlossen. Wir freuen uns, jeweils zwei Schulklassen aus dem BORG Birkfeld (für „Macbeth“) und dem BORG Eisenerz (für „Ein Sommernachtstraum“) die Fahrten finanzieren zu können!

FÜR LEHRER*INNEN

Ablauf

1. ANMELDUNG
Anmeldungen für die HAUPTPROBE ZWEI 

2. BEGRÜßUNG
Im Foyer / der Kantine ankommen

3. DAS STÜCK AUS DIDAKTISCHER PERSPEKTIVE BETRACHTET
Informationen und Diskurs aus theaterpädagogischer Sicht

4. EINFÜHRUNG DURCH DIE DRAMATURGIE
Informationen zur Produktion, Autor*in, Stück

5. PROBENBESUCH
Besuch der HP2

6. LEHRER*INNENDIALOG
Austausch und Diskurs in der Café-Bar HAUS 4 oder an einem anderen gemütlichen Ort. Informationen über weitere Stücke der Spielzeit mit Altersempfehlungen usw.

Lehrer*innenprobe

Zu einigen Produktionen von HAUS EINS können Lehrpersonen bei einer Endprobe bereits vor der Premiere das Stück begutachten und sich darüber informieren.

Das Team von Schauspielhaus Aktiv steht bereit, alle Fragen zum Stück, zum Einsatz im Unterricht und zu Workshops zu beantworten.

Zu folgenden Produktionen werden Lehrer*innenproben stattfinden:

„Macbeth“ nach William Shakespeare von Heiner Müller

Termine

Lehrer*innenprobe zu Macbeth am 25. Mai, 19.00 Uhr
Treffpunkt: 18.15 Uhr im Foyer, HAUS EINS

Anmeldung bis zum 24. Mai unter schauspielhaus-aktiv@schauspielhaus-graz.com

Termine

Theaterpädagogik im Schauspielhaus
Geschichten erleben anhand von Shakespeares Klassiker „Macbeth“

am 26. März 2022

Fortbildungen für Lehrpersonen

Theater als kreatives Lernfeld erkunden, kulturelle Bildung vermitteln, theaterpädagogische Methoden ausprobieren und umsetzen, Theaterbegeisterung verbreiten! Alle unsere Fortbildungen finden in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Steiermark statt.

Anmeldungen über PH-Online