Mitspielen

SchauSpielklubs 2020.2021

Auch dieses Jahr wird es wieder die Möglichkeit geben, gemeinsam Theater zu spielen und am Ende sogar auf der Bühne zu stehen!

In den SchauSpielklubs können alle zwischen 14 und 99 + Jahren zwischen Oktober 2020 und Juni 2021 einmal in der Woche und/oder an ausgewählten Wochenenden Theaterspielen trainieren und ein eigenes Stück erarbeiten. Gemeinsame Vorstellungsbesuche mit Nachgesprächen erweitern das Verständnis für die unterschiedlichen Facetten des Theaters.

Die genauen Zeiten der Klubs, die thematische Ausrichtung und die Kosten erfahrt ihr ab September genau hier.

Fragen? Schreibt uns unter: schauspielhaus-aktiv@schauspielhaus-graz.com

Spielsamstag

An ausgewählten Terminen freuen wir uns über alle bekannten und noch unbekannten Spielfreudigen von nah und fern. Dieser Nachmittag steht allen offen, die Lust haben, mit unterschiedlichen Theatermethoden zu experimentieren, sich mit Themen und Stücken auseinanderzusetzen und in Figuren ausgewählter Inszenierungen zu schlüpfen. Die Spielsamstage richten sich an alle ab 14 Jahren. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig, Einstieg ist jederzeit möglich.

Erster Termin:
14.11. zu REINEKE FUCHS

Information & Anmeldung

Anmeldung unter: schauspielhaus-aktiv@schauspielhaus-graz.com oder telefonisch unter 0316 8008 3333 (Büro von Schauspielhaus Aktiv)

Kostenpunkt: € 5,- pro Person

Treffpunkt: 15.45 Uhr, Foyer

RE:VISION barrierefreies Theater

Eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen am Theater ist uns wichtig! Was ist der ‚richtige‘ Umgang mit Vielfalt und Differenz? Wir nehmen Barrieren und Grenzen im eigenen System unter die Lupe, um Benachteiligungen auszugleichen und unterschiedlichen Bedürfnissen besser zu begegnen. Schauspielhaus Aktiv bietet dazu für interessierte Menschen und Vereine nach Absprache Workshops und gemeinsame Theaterbesuche an.

Information & Anmeldung

Anmeldung unter: schauspielhaus-aktiv@schauspielhaus-graz.com oder 0316 8008 3333 (Büro von Schauspielhaus Aktiv)

Bürger*innenbühne – wie funktioniert das?

In der Bürger*innenbühne stehen Menschen aus Graz und der Steiermark als Expert*innen des Alltags auf der Bühne des Schauspielhauses. Als Spielerinnen und Spieler schöpfen sie aus dem Fundus ihrer persönlichen Erlebnisse, Erfahrungen und Lebensgeschichten und erarbeiten in einem mehrwöchigen Probenprozess die Inszenierung. Diese wird Teil des Spielplans und die Mitwirkenden für die Dauer einer Produktion Teil der „Theaterfamilie“ im Schauspielhaus. Und vielleicht auch darüber hinaus.

Bürger*innenbühnen 2020.2021

Seit der vergangenen Spielzeit teilen Bürger*innen ihre Erfahrungen, Lebensentwürfe und Zukunftsvisionen mit dem Publikum und entwickeln in dieser Spielzeit Produktionen in HAUS EINS und HAUS ZWEI unter professionellen Bedingungen.

In der Spielzeit 20.21 haben wir etwa umdenken müssen und werden ein paar neue Wege beschreiben. Worauf kann man sich diese Spielzeit also freuen?

 

Premiere WAS ZÄHLT

In dieser etwas anderen Bürger*innenbühne, die ein Liederabend mit den Texten von Grazer Bürger*innen und Bürgern sein wird, stehen diesmal Zahlen und Daten und deren Geschichten im Vordergrund.

Weitere Infos HIER

Premiere: 15. Jänner 2021 in HAUS EINS

 

Premiere ZUHAUSE IST EIN BAUCHGEFÜHL

Diese Bürger*innenbühne zum Thema Kochen und Zugehörigkeit unter der Regie von Simone Dede Ayivi wurde in ihren Proben im März vom Lockdown überrascht. 

 

Wiederaufnahme BIST DU GAK ODER STURM?

Nur zweimal konnten die Bürger*innen sie in der vergangen Spielzeit auf die Bühne aber das große Stadt-Derby kommt zurück!

Am 06.,07.,09. Und 10. Oktober heißt es in HAUS EINS wieder „Bist a Roter oder a Schwoazer?“

 

WAS ZÄHLT – GESCHICHTEN GESUCHT!

Habt ihr eine Geschichte oder eine Erinnerung, die ihr mit einer bestimmten Zahl verbindet? Spielen bestimmte Zahlen in eurem Leben oder Beruf eine wichtige Rolle?

Dann schreibt uns!

Kontakt: timo.staaks@schauspielhaus-graz.com