Mitspielen

Klub der jungen Bürger*innen

Du bist zwischen 14 und 17 Jahren alt! Du bist theateraffin! Du willst Deine Freizeit sinnvoll nutzen! Du bist interessiert an tagesaktuellen Themen! Du willst spielen! Du willst Dich in einer Gruppe weiterentwickeln! Du willst dich mit Menschen in deinem Alter treffen und austauschen!

Wenn auch nur eine Aussage auf Dich zutrifft, dann bist Du herzlich eingeladen, dem Klub der jungen Bürger:innen beizutreten.

Termine & Anmeldung

Termine: jede Woche mittwochs von 17.15 bis 18.45 Uhr

Erstes Treffen am Mittwoch, 29. September 2021

Preis: € 85

Anmeldung unter marcus.streibl-harms@schauspielhaus-graz.com

Allen, denen es nicht möglich ist, den Preis zu bezahlen, sind herzlich eingeladen, sich dennoch bei Marcus zu melden!

Spielsamstag

An ausgewählten Terminen freuen wir uns über alle bekannten und noch unbekannten Spielfreudigen von nah und fern. Dieser Nachmittag steht allen offen, die Lust haben, mit unterschiedlichen Theatermethoden zu experimentieren, sich mit Themen und Stücken auseinanderzusetzen und in Figuren ausgewählter Inszenierungen zu schlüpfen. Die Spielsamstage richten sich an alle ab 14 Jahren. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig, Einstieg ist jederzeit möglich.

Termine in der Saison 2021.2022:

13. November: Spielsamstag zu „Garland“

18. Dezember: Spielsamstag zu „Making a Great Gatsby“

29. Jänner: Spielsamstag zu „Macbeth“

30. April: Spielsamstag zu „Ein Sommernachtstraum“

Information & Anmeldung

Anmeldung unter schauspielhaus-aktiv@schauspielhaus-graz.com

jeweils 16:00 bis 19:00 Uhr, Treffpunkt: Haupteingang (Hofgasse)
Kosten: € 5 bei Workshopbeginn

RE:VISION barrierefreies Theater

Eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen am Theater ist uns wichtig! Was ist der ‚richtige‘ Umgang mit Vielfalt und Differenz? Wir nehmen Barrieren und Grenzen im eigenen System unter die Lupe, um Benachteiligungen auszugleichen und unterschiedlichen Bedürfnissen besser zu begegnen. Schauspielhaus Aktiv bietet dazu für interessierte Menschen und Vereine nach Absprache Workshops und gemeinsame Theaterbesuche an.

Information & Anmeldung

Anmeldung unter: schauspielhaus-aktiv@schauspielhaus-graz.com oder 0316 8008 3333 (Büro von Schauspielhaus Aktiv)

Für diese Bürger*innenbühne suchen wir Messies und Putzteufel, Straßenkehrer und Flaschensammler, Recyclingexpert*innen und Angestellte auf Mülldeponien; Menschen, die spannende Geschichten vom Abfall erzählen können oder solche, die etwas wissen vom Wegwerfen, Aufräumen, Verdrängen, Entsorgen, Recyceln, Kompostieren oder Loslassen.

INFOVERANSTALTUNG
Fr, 14.01.2022 um 18 Uhr (Treffpunkt im Foyer Schauspielhaus)

AUSWAHL-WORKSHOPS
Fr, 04.02.2022 abends oder
Sa, 05.02.2022 bzw.
So, 06.02.2022 ganztägig

PROBEN von 01.03.2022 bis 29.04.2022

Bürger*innenbühne 2021.2022

In der Spielzeit 20.21 musste die Bürger*innenbühne leider eine Pause machen. Diese Saison stürmen aber wieder Expert*innen des Alltags die Bühne des Schauspielhauses - und diesmal dreht sich alles um Wegwerfen, Aufräumen, Verdrängen, Entsorgen, Recyceln, Kompostieren oder Loslassen: Anestis Azas und Prodromos Tsinikoris inszenieren mit Euch „Trashland“, eine Bürger*innenbühne über Glanz und Schrott der Wegwerfgesellschaft.

Bürger*innenbühne – wie funktioniert das?

In der Bürger*innenbühne stehen Menschen aus Graz und der Steiermark als Expert*innen des Alltags auf der Bühne des Schauspielhauses. Als Spielerinnen und Spieler schöpfen sie aus dem Fundus ihrer persönlichen Erlebnisse, Erfahrungen und Lebensgeschichten und erarbeiten in einem mehrwöchigen Probenprozess die Inszenierung. Diese wird Teil des Spielplans und die Mitwirkenden für die Dauer einer Produktion Teil der „Theaterfamilie“ im Schauspielhaus. Und vielleicht auch darüber hinaus.

Konzept und künstlerische Leitung Timo Staaks
Produktion Manuel Schöndorfer
Text Kateřina Černá
Technik und Postproduktion Dina el Heliebi
Sprechtraining Henriette Blumenau

mit Henriette Blumenau, Artur Beckstein, Lukas Hoscher, Bernd Hubich, Aylin Maviengin-Kozak, Freskida Goni, Emilise Pötz, Evelyn Kulmer, Anna Wagner, Felix Scheuer, Laetitia Zollneritsch, Paul Zeyringer, Martina Tawdrous, Ulrike Kügerl, Florian Gamillscheg, Burkhard Vogel, Johanna Schwaiger

Ein großer Dank ergeht an die Partner*innen, die das Projekt unterstützt haben, darunter: Die Scherbe, die Pfarre Graz-Mariahilf und Pater Mag. Petru sowie die Murinsel Graz

HAUSBESUCH: Stadtkörper. Ein Audio-Video-Walk mit Grazer Bürger*innen nach einem Text von Kateřina Černá

„Die Stadt – ein Organismus. Wir – Teile davon.“

Dies ist die Grundprämisse von „Stadtkörper“: Ein Audio-Video-Walk, der den Zuschauer*innen ermöglicht, an acht unterschiedlichen Orten mithilfe des eigenen Smartphones die Stadt und den eigenen Platz neu zu entdecken.

Grazer Bürger*innen geben dabei einem eigens dafür geschriebenen Text eine Gestalt und entführen die Zuschauer*innen in eine alternative Version des Lendviertels, in der vieles ähnlich, aber doch etwas anders ist. Dabei entsteht im Park ein Meer, ein Gastgarten wird zum Innenhof des Großvaters, die Architektur zu den Knochen des Stadtkörpers und an manchen Stellen wird es möglich sein, durch das Stadtviertel zu reisen, ohne sich vom Fleck zu bewegen.

Doch den eigenen Augen und Ohren kann nicht immer vertraut werden!

Der Audio-Video-Walk kann ab dem 17. Juni selbstständig begangen werden. Hierfür sind nur ein internetfähiges Smartphone und Kopfhörer vonnöten. Beginnend bei einem Prolog am Mariahilferplatz können die einzelnen Verstecke der QR-Codes, mit denen die Videos auf dem eigenen Smartphone gestartet werden, durch Hinweise in den Videos selbst entdeckt werden – wenn man nicht gerade durch Zufall darüber stolpert.

Wer seinen Weg durch das Stadtviertel aber im Vorfeld planen möchte, der findet in Kürze hier eine Hilfestellung.

www.lendwirbel.at/hausbesuch

www.kulturjahr2020.at

Information

Infos und Fragen an Timo Staaks unter timo.staaks@schauspielhaus-graz.com

Termine & Infos

Ab dem 17. Juni 2021 rund um die Uhr im Lendviertel kostenlos abrufbar.

Dauer: individuell.

Smartphone und Kopfhörer vonnöten.

Geführte Touren sind in Planung und werden hier bekanntgegeben.